»Essen500« ist die Initiative Essener Bürgerinnen und Bürger zusammen mit lokalen Partnern und dem Technologieanbieter GETAWAY, das hiesige Carsharing-Angebot Essens in die TOP#10 Deutschlands zu katapultieren.

Jetzt gratis App laden und mit Einladungscode "essen500" 10€ Startguthaben sichern.


Aktuell liegt Essen mit ca. 0,13 Carsharing-Fahrzeugen auf Tausend Einwohner auf Platz 68 im bundesweiten Vergleich der Carsharing-Dichte (bcc, Stand 2017). Mit über 500 geteilten Pkw überholte Essen bereits die Bundeshauptstadt Berlin (0,84/1.000 Einwohner) in der relativen Carsharing-Verfügbarkeit. Ab etwa 550 verfügbaren Fahrzeugen gehörte das Angebot noch vor Hamburg und Düsseldorf zu Deutschlands besten Zehn.

Erreichbar wird dies mit der App-Lösung von GETAWAY, durch die erstmals auch Privat-Pkw wie Carsharing-Autos spontan gemietet werden können - ohne Schlüsselübergabe, nur über das eigene Handy und rundum versichert. „Private Fahrzeuge mit einer technischen Lösung so auszustatten, dass diese Teil des Carsharing-Angebots in unserer Stadt werden können, ist eine innovative Idee, die Unterstützung verdient“, so Oberbürgermeister Thomas Kufen. „Es braucht solche innovativen Pläne, damit die Verkehrswende gelingen kann und wir zukunftsfähige und nachhaltige Mobilitätsangebote für die Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt schaffen können."

Wie kann ich teilnehmen?

Wer unverbindlich prüfen lassen möchte, wie viel das eigene Auto monatlich verdienen kann, lädt sich lediglich die kostenlose GETAWAY App auf sein Smartphone herunter. Zulässige Autos werden einmalig mit dem GETAWAY SafetyKit ausgestattet, um einfachste und sichere Abläufe für Autobesitzer und -nutzer zu gewährleisten. Ausgerüstet kann das Auto bei jedem Parkvorgang für einen beliebigen Zeitraum über das Handy in den Carsharing-Modus geschaltet werden. In diesem Zeitraum können es verifizierte und versicherte Nutzer über ihr Handy öffnen und zum vom Autobesitzer festgelegten Kilometerpreis sofort losfahren. Autoschlüssel und Tankkarte liegen im Handschuhfach bereit. Beendet wird die Miete vor Ablauf des Freigabezeitraums am ursprünglichen Anmietort. Die kürzlich erschienenen TV-Beiträge von Pro7-Galileo und der BR-Abendschau zeigen, wie einfach und bequem das System in der Praxis funktioniert.

Vorteile für Essen, seine Bewohner und Besucher

Mit Essen500 profitiert die Region in vielerlei Hinsicht: So wird das Essener Mobilitätsangebot durch spontanes Carsharing mit bereits vorhandenen Privatfahrzeugen bereichert - ganz ohne Investitionen in zusätzliche Infrastrukturen wie zB. dem Bau/Erhalt von Carsharing-Stationen und unabhängig von engen Geschäftsgebietsgrenzen konventioneller Anbieter.

Spontan verfügbare und gemeinsam genutzte Fahrzeuge senken die Anreize, sich ein eigenes Autos anzuschaffen und stärken die Vielfalt des hiesigen Verkehrsverbund. Dies begrüßt auch die Ruhrbahn als Befürworter der Initiative Essen500.

Mit ca. 580.000 Einwohnern und 282.000 zugelassene Pkw (KBA, Stand 2017) kommen in Essen ca. 486 Fahrzeuge auf 1.000 Einwohner. Damit liegt die Pkw-Dichte nur leicht unter dem Bundesmittel von 548/1.000 Einwohner. Im Durchschnitt parken Privatfahrzeuge 23 Stunden am Tag ungenutzt am Straßenrand, erschweren die Parkplatzsuche und blockieren allein in Essen bis zu 338 Hektar wertvoller Innenstadtflächen. Ein effizient ausgelastetes Auto kann den Bedarf an bis zu 20 konventionellen Pkw kompensieren (Bundesverband Carsharing, 2017) und so den Parkdruck langfristig entlasten. Darauf bauen auch die Vertreter der Interessengemeinschaft Rüttenscheid und rufen ihre Nachbarn zur Teilnahme auf.


Mit freundlicher Unterstützung u.a. von


Sie möchten Befürworter der Initiative Essen500 werden? Kontaktieren Sie uns gerne unter
[email protected].


Ansprechpartner · Miriam Graf · +49 159 02904502 · [email protected]

War diese Antwort hilfreich für dich?